Dienstag, 31. Juli 2012

Kaffeeduft in der Großstadt

Das beste Café Frankfurts

Ich liebe Kaffeetrinken. Zu jeder Tageszeit. Am liebsten natürlich mit Freunden. Die traditionellen Milchkaffeeschalen aus Frankreich habe ich euch schon vorgestellt. Wo aber bekommt man als Frankfurter den besten Kaffee? Die Auswahl ist ja in "Mainhattan" nicht gerade klein.

Wenn man in Frankfurt den Kornmarkt entlanggeht, dann fallen einem zur Mittagszeit die vielen Kaffeetrinker in Bürokleidung auf, die wie aufgereiht an der Mauer stehen und dort ihre Tasse abstellen. Gegenüber ist das Café Wacker.






Es riecht himmlich nach frisch gemahlenen Bohnen, wenn man reinkommt. Wenn man denn einmal reinkommt. Mittags stehen die Menschen immer Schlange bei Wackers.

Zum Glück hat mich eines Tages eine Arbeitskollegin nach dem Lunch überredet, noch schnell einen Kaffee zu trinken. Seitdem trinke ich ihn bei Café Wacker am liebsten. Der Hochland-Arabica schmeckt vollmundig und sogar ein wenig süß. So hat man ganz ohne Zucker den perfekten Milchkaffee. Und das Beste: Er ist sogar richtig günstig.





Neben Kaffee gibt es bei Wackers auch Marmelade, Schokolade, diverse Trinkgefäße und Kaffeekannen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen