Sonntag, 22. Juli 2012

Grillen mal anders

Kartoffelpuffer à la Großmama 


Wir haben einen neuen Gasgrill - Lamm, Rind, Würstchen und Schweinelende hat er schon gesehen, aber heute gab es in der neuen Keramik-Pfanne selbstgemachte Reibekuchen.
Gleich vorweg: auch 1kg Kartoffeln ist für 3 Personen nicht genug! ;-)

Also anbei das Rezept für 2 hungrige Kartoffelpuffer-Fans:





ZUTATEN

1kg Bio-Kartoffeln, schälen
3El Mehl
2 Bio-Eier
2El saure Sahne
eine Hand voll Haferflocken
3 große Zwiebeln, klein gewürfelt
Salz, Pfeffer



ZUBEREITUNG

Die Kartoffeln in einer Küchenmaschine raspeln,
Zwiebelwürfel untermischen. Dann das Mehl, die Eier,
Salz, Pfeffer, saure Sahne und Haferflocken dazugeben
und alles gut vermengen. Ca. 15 Minuten ziehen lassen
und dann durch ein Sieb geben.

Dazu passt: Zimt&Zucker, Apfelmus oder Schmand mit Lachs


Für den perfekten Schmand: 


1Packung Schmand mit gehackter Petersilie, einer gepressten Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer, Chilli und ein wenig Limettensaft vermengen.






Jetzt mit einem Esslöffel Portionen vom Pufferteig auf die Metall- oder Keramikplatte des Grills legen und plattieren.
(Geht natürlich auch in der Pfanne)

Auf beiden Seiten jeweils 3-5 Minuten goldbraun backen.







Guten Appetit!

Kommentare:

  1. He, schöne Idee!
    Kortoffelpuffer mit Lachs und Schmand: Das klingt super. :) (Süßkram ist nicht so meine Welt.)

    Werd' ich auf jeden Fall auch mal ausprobieren, aber ganz normal in der Pfanne.

    Danke für die schöne Anregung.

    Viele Grüße aus Hamburg,
    Jule

    AntwortenLöschen
  2. Wünsche viel Spaß beim Braten ;)
    Sie schmecken übrigens auch sehr gut mit Mango Chutney.

    AntwortenLöschen