Samstag, 21. Juli 2012

Käsekuchen-Wochen: Teil 1

Heidelbeer-Kokos-Käsekuchen

 

Eigentlich schwinge ich lieber den Kochlöffel, als Teig durchzukneten oder Springformen einzufetten, aber ich wagte mich an ein sommerliches Kuchenrezept - schließlich muss ich üben, denn ich habe Freunden versprochen, dass ich ihnen einen original New York Cheesecake servieren werde.
Der Besuch steht nächste Woche an - also nichts wie ran an die Rührschüssel!
Und siehe da: dieser Kuchen ist ganz einfach zuzubereiten und schmeckt himmlisch! :-)

ganz einfach und ganz lecker und nur 350 Kalorien pro Stück ;)





ZUTATEN

Für den Boden:
100g Butter
200g Zwieback
75g Zucker
1/4Tl Meersalz
Fett für die Springform

Für die Füllung:
500g Heidelbeeren
150g weiche Butter
120g Zucker
Salz
1Tl geriebene Limettenschale
2 Eier
1 Päckchen Sahne-Puddingpulver
500g Magerquark
250g Quark
200ml Kokosmilch
4El Kokoslikör
4El Limettensaft
Backpapier

ZUBEREITUNG

Für den Boden die Butter zerlassen. Dann den Zwieback fein mahlen. Die Brösel mit der Butter, Zucker und Salz gut vermischen. In eine gefettete Springform geben und gut andrücken, den Rand leicht hochziehen. Im Ofen bei 175 Grad auf unterster Schiene ca. 15 Minuten backen.

Heidelbeeren derweil verlesen. Butter, Zucker, Salz und Limettenschale mit dem Schneebesen schaumig rühren. Eier einzeln, jeweils 1 Minute, unterrühren. Puddingpulver, Quark, Kokosmilch, -likör und Limettensaft unterrühren. 2/3 der Heidelbeeren vorsichtig unterheben. 

Die Masse auf den fertigen Boden geben. Mit den übrigen Heidelbeeren bestreuen. Für eine Stunde und 15 Minuten wie oben backen, dabei beim Erreichen der gewünschten Bräune mit Backpapier abdecken.
In der Form dann mindestens vier Stunden lang abkühlen lassen.

Richtig lecker! :-)
Inspiration: Essen&Trinken

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen