Donnerstag, 26. Juli 2012

Käsekuchen-Wochen Teil 2: Käsekuchen der besonderen Art

NEW YORK CHEESECAKE, BABY!


Es ist soweit: Ich wage mich erneut ans Backen.
Das Besondere am New York Cheesecake: Kein Quark, keine Sahne und nur ganz wenig Mehl kommen in die Masse, stattdessen fast ausschließlich Frischkäse (ja, leider nicht gerade eine kalorienarme Variante).


ZUTATEN

Boden:
15 Vollkornkekse (z.B. Hobbits von Brandt)
ca. 6 EL geschmolzene Butter
30g Zucker
Prise Salz
Butter zum Einfetten der Form

Füllung:
850g Frischkäse
230g Zucker
3 EL Mehl
3 Eier
200ml saure Sahne
Vanillezucker





ZUBEREITUNG

Zunächst die Springform einfetten. Dann die Kekse portionsweise zerbröseln. Die feinen Kekskrümel mit der geschmolzenen Butter und dem Zucker vermischen. Alles in die Springform geben und mit einem flachen Gegenstand (Schaber, Glas etc.) gleichmäßig andrücken. Für 15 Minuten bei 180°C backen. Komplett auskühlen lassen.

Frischkäse in einer Schüssel so lange aufschlagen bis er eine fluffige Konsistenz bekommt. Die saure Sahne dazu geben. Anschließend das Mehl mit dem Zucker verrühren und die Mehl-Zucker-Mischung dann nach und nach zum Frischkäse geben. Vanillezucker hinzufügen und mit dem Handmixer die Eier untermischen.

Mit Alufolie die Springform umwickeln. Dann die Masse auf den ausgekühlten Keksboden geben. Den Käsekuchen auf eine möglichst tiefe Blechpfanne setzen und vorsichtig kochendes Wasser auf das Blech gießen. (ca. 1/4 Liter) Diese Art von Wasserbad sorgt beim Backen dafür, dass der Kuchen keine Risse bekommt.






Bei 180°C rund 45 Minuten backen, dann die Hitze auf 160°Grad reduzieren und nochmal 25 Minuten backen.



Den Kuchen noch ca. 30 Minuten bei halbgeöffneter Ofentür stehen lassen.

Über Nacht auskühlen lassen und erst dann die Springform lösen.






So sieht er aus, mein erster original New York Cheesecake!

Er schmeckt wirklich himmlisch :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen