Donnerstag, 16. August 2012

Schoko-Eierlikör-Genuss auch im Sommer: Gekühlte Eierlikörtorte

Ei, Ei, Ei


Eine mächtige Torte mitten in der heißesten Woche des Sommers? Bloß nicht! Ich habe diese Torte, die eigentlich noch gut als Kuchen durchgeht, bereits letzten Sonntag gebacken und außerdem ist sie gar nicht mächtig. ;-) Sie schmeckt am besten nach ein bis zwei Tagen im Kühlschrank.

ZUTATEN

5Eier
100g Zartbitterschokolade (mind. 70% Kakao-Anteil)
70g Butter
70g Zucker

2 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
200g gemahlene Haselnüsse
3EL Rum
20g Backpulver
Prise Salz
250ml Sahne
1 Päckchen Sahnesteif
100g Mandelblättchen
100ml Eierlikör













 

ZUBEREITUNG

Ofen auf 185 Grad vorheizen. Schokolade in kleine Stücke schneiden. Anschließend Eier trennen, das Eiweiß steif schlagen und in den Kühlschrank stellen. Butter, Eigelbe, Zucker, Vanillezucker und Salz mit dem Handrührgerät mixen. Jetzt auf niedrigster Stufe Backpulver, Rum, Haselnüsse und Eisschnee unterrühren. Die Teigmasse in eine gefettete Springform geben und für rund 40 Minuten backen. Aufpassen, dass der Teig nicht zu braun wird, eventuell nach 20 Minuten mit Backpapier abdecken. Nach dem Backen komplett auskühlen lassen.

Sahne und Sahnesteif zusammen steif schlagen und dann damit den ausgekühlten Boden bestreichen. (Sahne-Liebhaber können auch 350ml Sahne verwenden - dann wird die Torte höher) Auch am Rand des Bodens etwas Sahne verteilen und darauf die Mandelblättchen andrücken. In der Mitte eine leichte Mulde in die Sahne drücken und den Eierlikör darin verteilen.


 



Wer mag, kann natürlich noch zusätzlich Eierlikör auf die Sahnehaube gießen. 100ml für eine ganze Torte sind ja wirklich nicht viel... :-)

Inspiriert von Larissa, die ja leider nicht mehr aktiv ist auf ihrem Blog.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen